Archiv 2008

3. Herren sind Herbstmeister der Kreisklasse B Gr. 2

Im letzten Spiel der Vorrunde wurde die Herbstmeisterschaft klar gemacht. Mit einem 9:4 gegen den TV Plieningen II wurde der achte Sieg der Saison eingefahren. Allerdings hört sich das Ergebnis deutlicher an, als der Spielverlauf war. So konnten wir Neuwirtshäuser alle 5-Satz Spielen (5 an der Zahl) für uns entscheiden. Nichts desto trotz wurde danach die Herbstmeisterschaft ausgelassen gefeiert. Durfte man doch auf eine erfolgreiche Vorrunde zurückblicken. Musste man sich nur einmal in der Meisterschaft geschlagen geben, konnten wir sogar beide Pokalspiele für uns entscheiden. Alles in allem eine erfolgreiche Vorrunde, die eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde darstellt.

Weiterlesen...

Neuwirtshäuser Damen souveräne Herbstmeisterinnen

Zu Beginn der Saison war das Ziel auf jedenfall weiter unten angesetzt, das lautete:
"Wir wollen nicht absteigen! Klassenerhalt ist Pflicht"
Das  hatte sich die Damenmannschaft, Sandra Adam, Sonja Riethmüller, Susanne Schmid,
Kati Weiß und Etelka Lommel fest vorgenommen. Nun ist die Vorrunde vorbei und man ist mit 16:0 Herbstmeister geworden.

 

 

 

Weiterlesen...

1. Herren auf Relegationsplatz

Im letzten Spiel der Rückrunde konnten wir gegen Georgi Allianz II noch einen wichtigen Punkt erkämpfen. Nachdem man schon 4-7 zurückgelegen hatte, konnten Ulf, Klaus und Rolf ausgleichen. Jürgen verlor dann sein Einzel, doch die Paarung Micha/Rolf konnte sich mit 3-1 Sätzen souverän im Abschlussdoppel durchsetzen und das verdiente Unentschieden sichern. Wir rangieren mit 5-13 Punkten auf den 8. Platz.
 

Weiterlesen...

Neuling gewinnt Turnier "Marke Eigenbau"

Am letzten Freitag fanden sich 12 Spieler in der Neuwirtshäuser Halle ein, um beim ersten Turnier "Marke Eigenbau" mitzuspielen. Tischtennisbeläge waren nicht erlaubt. Man musste sein Holz also mit Materialien bekleben, denen die Eigenschaften von normalen Belägen einigermaßen nahekamen. So wurden Antirutschmatten, Mauspads, Dachpappe, PVC, Kondome, Teile von Wärmflaschen oder undefinierbares von einigen Spielern verwendet.

Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 6 Spielern. Die ersten beiden jeder Gruppe spielten dann über Kreuz gegeneinander und die Gewinner kamen ins Finale. In der Gruppe A konnten sich Siggi Sikler und Olli Wünsche durchsetzen und in Gruppe B schafften es Ulf Adam (ohne Satzverlust) und Helmut Winkler.
 

Weiterlesen...

2. Herren: Höhen und Tiefen

Die zweite Männermannschaft der Sportvereinigung schaut auf eine recht durchwachsene Vorrunde zurück: Gestartet mit einer knappen und unglücklichen Niederlage gegen den Sportbund folgte eine Serie von fünf Spielen, die mehr oder weniger klar gewonnen wurden.

 

Und schon fing man an zu träumen. Doch dann gab es drei zum Teil harsche Auswärtspleiten in Feuerbach, Vaihingen und bei Makkabi.

Weiterlesen...

3. Herren ziehen ins Viertelfinale des B-Pokals im Bezirk Stuttgart ein

3. Herren schlagen TSV Georgii Allianz 4 im Pokal und können nächste Woche im Spiel gegen den TV Plieningen 2 Herbstmeister werden. 
 

Gegen die Höherklassig spielende Mannschaft der TSV Georgii Allianz (z.Zt. Tabellenzweiter der Kreisklasse A) rechnete man sich nicht wirklich große Chancen aus. Doch der Pokalabend begann vielversprechend. Im ersten Spiel schlug Jürgen Weiß Michael Schlücker klar in 3 Sätzen. Heiko Eckert musste im zweiten Spiel eine unglückliche Fünfsatzniederlage gegen Alexander Hirschberg hinnehmen. Doch Martin Heinzelmann holte in einem sehr engen Spiel in der Verlängerung die 2:1 Führung.
 

Weiterlesen...

2. Herren: Oh weh! Das tat weh! Abfuhr in Feuerbach!

Das war nix: Die Tischtennis-Cracks der Sportvereinigung Neuwirtshaus II bekamen in der Feuerbacher „Eishalle“ ihre Grenzen aufgezeigt. Nach den Doppeln führte man zwar noch 1:2, doch das war es dann auch. Einzel um Einzel entschieden die Gastgeber für sich, dreimal ging es zwar jeweils in den Entscheidungssatz, aber letztendlich hatten die Gäste aus Neuwirtshaus nichts zu bestellen.
 

Weiterlesen...

Erfolgreicher Start der Neuwirtshäuser Damen

Es wird nun Zeit, auf die bereits bestrittenen Spiele der Vorrunde zu blicken.


Die Neuwirtshäuser Damen haben einen super Start hingelegt und sind derzeit
auch Tabellenführer.

Vier der acht Begegnungen sind bereits bravourös gemeistert worden.
Alle 8 Punkte, die zu vergeben waren, konnte man auf dem eigenen Konto verbuchen.

Zum Saisonbeginn traf man als erstes auf die Mädels vom TSV Georgii Allianz.
Auch wenn das Ergebnis mit 8.3 recht klar klingt, waren doch hartumkämpfte Matches zu sehen.


Das erste Auswärtsspiel bestritt man gegen die "Zweite" vom TTC Stuttgart.
Auch dieses Spiel war mit 8:2 eine recht klare Sache.
 

 

Weiterlesen...

2. Herren: Premiere missglückt!

Gleich zum Saisonstart begrüßte die 2. Mannschaft der Sportvereinigung einen harten Brocken: DJK Sportbund Stgt V, lauter junge, ehrgeizige Burschen aus der Kaderschmiede des Regionalligisten, die alle eine hervorragende Ausbildung und beste Trainingsbedingungen genießen.

Zu Beginn wieder die altbekannte Schwäche der Neuwirtshäuser: Doppel, Zwischenstand 1:2 für die Gäste. Am vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, nach 3 Punkten in Folge führten die Gastgeber 5:3 – das ließ hoffen! Doch die Gäste konterten ihrerseits mit 5 Punkten in Folge, Neuwirtshaus konnten noch auf 7:8 verkürzen, um dann das Schlussdoppel im Entscheidungssatz zu verlieren.
 

Weiterlesen...

3. Herren: Erfolgreicher Beginn

Gleich im ersten Spiel traf man im Lokalderby auf die „Zweite“ des TV Stammheim. Nach den Doppeln lag man 2-1 in Führung. Das Vordere Paarkreuz baute sogar die Führung auf 4-1 aus. Nach der ersten Runde der Einzel lag man souverän mit 7-2 vorne und alles sah nach einem deutlichem Sieg aus, der allerdings so nicht zu erwarten war, da man den TV Stammheim als gleichwürdigen Gegner einstufte. So kam es auch, dass man nach den zweiten Einzel nur noch mit 8-7 in Führung lag. Nun musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen, dass Heiko und Jürgen klar in 3 Sätzen für sich verbuchen konnten. 9-7, ein glücklicher Sieg.
 

Weiterlesen...

1. Herren: Ein schlechter Start!

Die Spvgg Neuwirtshaus I steht nach 5 Spielen mit 2-8 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Dabei fing alles so gut an. Das erste Spiel gegen SKG Gablenberg II wurde souverän gewonnen. Doch danach ging es rapide bergab. Gegen TB Untertürkheim II gab es ein 1-9, gegen den TSV Münster I ein 6-9 und gegen den TV Zuffenhausen I ein 3-9.
 

Weiterlesen...

3. Herren gewinnen Pokal-Krimi gegen PSV Stuttgart mit 4:3

Der Pokalabend begann nicht optimal gegen die in Bestbesetzung angetretenen PSV’ler. Gleich zu Anfang verloren Jürgen Weiß und Heiko Eckert ihre beiden Einzel und man lag schon 0:2 zurück. Erinnerungen an die letzte Pokalbegegnung wurden wach, bei der man sich mit 0:4 dem PSV geschlagen geben musste. Nun trat Martin Heinzelmann für Neuwirtshaus an die Platte, der gegen Wolfram Auch, in einem sehr engen und hart umkämpften Spiel, im fünften Satz in der Verlängern das bessere Händchen bewies und auf 1:2 verkürzte.
 

Weiterlesen...

1. Internationales Mäxle-Mitternachtstunier der SpVgg Neuwirtshaus

Am Freitag, den 22.08.08 fand  zum ersten Mal das vereinsinterne Mäxle-Mitternachtsturnier der SpVgg Neuwirtshaus statt (Für Nichtschwaben auch Chinesisch oder Rundlauf genannt). 15 Teilnehmer waren zu diesem Ereignis um 22 Uhr in unserer Sporthalle erschienen.

 

Gespielt wurde parallel an 2 Tischen, wobei der Sieger zwei Punkte gutgeschrieben bekam und der Finalist sich mit einem Punkt begnügen musste. Nach jeder Runde wechselten der zuerst ausgeschiede und Zweitplatzierte den Tisch, um eine gewisse Rotation hineinzubringen.
 

Weiterlesen...

Rolf Groß 4x erfolgreich

Beim internationalen Senioren-Treffen in Neustadt konnte sich Rolf Groß 4x auf's Treppchen Spielen.
 

3. Platz im Mannschaftswettbewerb Senioren 70
 

3. Platz im Herren Einzel Senioren 75
 

2. Platz im Mixed Senioren 75
 

3. Platz im Herren Doppel Snioren 75
 

Weiterlesen...

Klasseneinteilung 08/09

Die Klasseneinteilung des Bezirk Stuttgart ist online und kann unter folgendem Link aufgerufen werden.
 

Eine Übersicht, mit wem sich die Neuwirtshäuser TT-Spezialisten in der Saison 08/09 messen dürfen, findet ihr hier:

 

Weiterlesen...

2. Herren: Furioser Endspurt!

Zu Beginn der Rückrunde - nach drei deutlichen Klatschen – sah es für die „Zweite“ höchst bedrohlich aus: Abstiegsplatz und desolate Leistungen aller.
 
Mit dem Rücken zur Wand zeigten die Mannen um Mannschaftsführer Siggi Moral und Kampfgeist, verloren in der Folge kein Spiel mehr und holten 11:1 Punkte. 
 

Weiterlesen...

Erfolgreiches Comeback für Rolf Groß

Das Jahr hatte für den Neuwirtshäuser Abteilungsleiter schlecht begonnen: Württembergische und Süddeutsche Meisterschaften ohne ihn – er musste krankheitsbedingt passen und damit konnte er sich für die Deutschen Meisterschaften nicht qualifizieren.

Doch als sich Rolf Groß wieder gesund meldete, zeigte sich der TTVWH großzügig: Wildcard für einen, der schon so viele Titel für seinen Verband geholt hat!
 

Weiterlesen...

3. Herren: Mal wieder Dritter

Und wieder ist ein Jahr vergangen, und wieder haben 2 Punkte zum Aufstieg gefehlt. Nur diese Saison konnte man den Rest der Liga deutlich hinter sich lassen. Mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz vier, ist man diesmal souverän Dritter geworden.

 

Weiterlesen...

1. Herren: Ein Platz im Mittelfeld!

Es war einen durchwachsene Rückrunde, die von der 1. Mannschaft in der Bezirksklasse gespielt wurde. Rolf Groß mußte aufgrund von Krankheit fast komplett ersetzt werden und Ulf Adam konnte aufgrund eines Wadenbeinbruches die letzten Spiele auch nicht mehr bestreiten. Gegen Sillenbuch I, VfB Stuttgart I und Vaihingen II wurde gewonnen und gegen Vaihingen I wurde ein Unentschieden geholt. Alle anderen Spiele wurden verloren. Trotzdem kam am Ende ein guter 4. Platz heraus.
 

Weiterlesen...

Es hat nicht sollen sein

Mit einem "klaren" 9:3 unterlag die 3. Herren-Mannschaft beim Tabellenführer ASV Botnang. Somit hat man den Aufstieg aus eigener Hand gegeben.

Jetzt kann nur noch ein "Wunder" helfen und darauf hoffen, dass Sportbund Stuttgart eines ihrer letzten 3 Spiele verliert. Wobei man selber hochkonzentriert in die lezten 3 Spiele gehen muss, da man sich jetzt wirklich keinen Punktverlust mehr leisten kann.

 

Zum Spielverlauf:

 

Weiterlesen...

Die Woche der Entscheidungen

In der kommenden Woche (31.03. bis 04.04.08) spielen die 4 Neuwirtshäuser Mannschaften innerhalb 5 Tagen 8 Punktspiele. Und fast jedes Spiel hat hierbei Endspielcharakter.

Die 2. Herren kämpft um den Klassenerhalt, den sie allerdings diese Woche perfekt machen kann.

Sie trifft im direkten Duell am Montag, 31.03.08 zuhause gegen den Tabellenletzten Schneeschuh Stuttgart und muss am Freitag, 04.04.08 zum Tabellenvorletzten nach Birkach. Sollten beide Spiele gewonnen werden, ist der Klassenerhalt geschafft.
 

Weiterlesen...

Vereinsmeisterschaften 2008

Am 27. und 28.03.2008 fanden bei der SpVgg Neuwirtshaus die Vereinsmeisterschaften statt. Am Donnerstag wurden die Doppel ausgespielt. Mit zwei Vierergruppen wurde begonnen, wobei sich die ersten beiden für das Halbfinale und die letzten beiden für die Trostrunde qualifizierten. In einem packenden Finale behielten Gerrit Grauer/Sandra Adam gegen Thomas Vollmer/Juan Andres Hilbl in 5 Sätzen die Oberhand. Hier die Platzierungen im einzelnen:

 

Weiterlesen...

Unterschiedlicher Rückrundenstart

Trotz des Ausfalles von Rolf Groß ist die 1. Herren-Mannschaft mit 3 Siegen und 1 Niederlage erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Man steht somit weiterhin auf dem 4. Platz und kann die Rückrunde entspannt zu Ende spielen.

 

Ganz anderst die Situation in der 2. Mannschaft.

 

Weiterlesen...

Endlich! Erster Sieg in der Rückrunde

Nachdem der Rückrundenstart total vermasselt wurde (drei deutliche Pleiten: 2:9, 1:9 und 1:9) und man deshalb auf einem Abstiegsplatz gelandet war, musste im fälligen Heimspiel gegen Vaihingen der erste Sieg her. Doch dieses „Schicksalsspiel“ für die Gelb-Schwarzen begann am Abend zuvor mit der Krankmeldung von Jürgen. Für ihn musste Nils einspringen, der eigentlich in der Rückrunde mit dem Tischtennis etwas kürzer treten wollte.

„Heute müssen wir gewinnen!“ hieß also die Parole trotz der kurzfristigen Mannschaftsumstellung. Man wollte es besser machen als beim 8:8 in der Vorrunde, wo alle vier Doppel verloren gegangen waren.
 

Weiterlesen...

Tweet